Fünf Inspirationen für dein süßes Frühstück

süßes Frühstück

Einen ähnlichen Beitrag habe ich schon einmal hier auf meinem Blog veröffentlicht, mit dem Unterschied, dass es dieses Mal nur meine Rezepte sind. Ich habe für euch meine liebsten Ideen für ein süßes Frühstück rausgepickt, die es bei mir so gut wie jede Woche gibt und habe euch, sowohl die Zutaten als auch dieZubereitung dazu geschrieben 🙂

Wie immer sind diese Rezepte frei von industriellem Zucker, sie sind super lecker, nahrhaft und sättigend. Falls ihr meine Rezepte ausprobiert, würde ich mich sehr freuen wenn ihr mich auf Instagram markiert (@noraschi & #noraschicommunity), damit ich eure tollen Kreationen sehen kann 🙂

Frühstück Nr 1: Basic Oatmeal

süßes Frühstück

Zutaten

  • 50g zarte Haferflocken
  • 250ml Milch
  • Vanille Bourbon oder Zimt
  • Agavendicksaft
  • Optional: Whey nach Wahl
  • Toppings: Erdbeeren, 1/2 Banane, Cookie Crumble und Schoko Mac

So wird’s gemacht

  1. Gebt einfach alle Zutaten zusammen in einen Topf und lasst es bei mittlerer Hitze aufkochen.
  2. Vergesst nicht umzurühren und achtet drauf, dass es nicht anbrennt.
  3. Wenn der Haferbrei die gewünschte Konsistenz hat, könnt ihr ihn in eine Schüssel geben.
  4. Toppings drauf und fertig!
  5. Guten Appetit!

Frühstück Nr 2: French Toast mit Cookie Crumble

süßes Frühstück

Zutaten

  • 3 Scheiben Vollkorntoast
  • 2 Eier
  • 1 EL Milch
  • Agavendicksaft
  • Zimt
  • Bourbon Vanille
  • Naturjoghurt
  • Toppings: 1 Keks nach Wahl, Erdbeeren, Banane

So wird’s gemacht

  1. Die Eier mit der Milch, Agavendicksaft und Zimt vermischen.
  2. Die Toast darin einweichen bis sie die Flüssigkeit aufgenommen haben.
  3. Jetzt nehmt ihr eine Pfanne und erhitzt etwas Kokosöl auf mittlerer Stufe.
  4. Wenn die Pfanne warm ist, könnt ihr die Toasts von beiden Seiten goldbraun braten.
  5. Zum Schluss vermischt ihr Naturjoghurt mit etwas Agavendicksaft und Bourbon Vanille.
  6. Den Joghurt gebt ihr dann jeweils zwischen zwei Toasts.
  7. Anschließend zerbröselt ihr einen Keks und gebt ihn über euer French Toast Türmchen.
  8. Toppings dazu und fertig.
  9. Guten Appetit!

Frühstück Nr 3: Mini Crepes

süßes Frühstück

Zutaten

  • 60g Dinkelmehl
  • 200ml Milch
  • 1 Ei
  • Süßungsmittel nach Wahl

So wird’s gemacht

  1. Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und vermischt alles mit einem Mixer zu einem glatten Teig.
  2. Wenn der Teig noch zu fest ist, gebt noch ein bisschen Milch dazu.
  3. Erhitzt nun ein wenig Öl in einer beschichteten Pfanne auf niedriger Hitze.
  4. Jetzt könnt ihr jeweils 1-2 Esslöffel vom Teig in der Pfanne verteilen und von beiden Seiten goldbraun braten.
  5. Zum Schluss gebt ihr noch Toppings eurer Wahl drauf und fertig.
  6. Guten Appetit!

Frühstück Nr 4: Belgische Waffeln ohne Zucker

süßes Frühstück

Zutaten

  • 40g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 5 EL Naturjoghurt
  • 15g Whey nach Wahl
  • 50-100ml Milch
  • eine Messerspitze Backpulver

So wird’s gemacht

  1. Alle Zutaten miteinander vermischen und mit einem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Waffeleisen mit Kokosöl bepinseln und erhitzen.
  3. Den Teig ins Waffeleisen geben und die Waffeln braun backen lassen.
  4. Jetzt auf einem Teller anrichten und Toppings nach Wahl dazu geben.
  5. Mein Tipp für eine leckere Soße: Naturjoghurt mit Whey vermischen.
  6. Guten Appetit!

Frühstück Nr 5: Amerikanische Pfannkuchen ohne Zucker

süßes Frühstück

Zutaten

  • 30g Dinkelmehl
  • 100ml Milch
  • 1 Ei
  • 2 TL Backpulver
  • 1 prise Salz
  • 15g Whey nach Wahl

So wird’s gemacht

  1. Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und vermischt alles mit einem Mixer zu einem glatten Teig.
  2. Erhitzt nun ein bisschen Kokosöl in einer beschichteten Pfanne auf niedriger Hitze.
  3. Jetzt könnt ihr je ein Esslöffel vom Teig in der Pfanne verteilen und von beiden Seiten goldbraun braten.
  4. Zum Schluss gebt ihr noch Toppings eurer Wahl drauf und fertig.
  5. Guten Appetit!

Habt ihr jetzt Hunger bekommen? Dann wünsche ich euch schon mal viel Spaß beim Ausprobieren von diesen Rezepten! Was ist euer Lieblingsfrühstück? Was muss ich unbedingt mal ausprobieren? Ich freue mich über weitere Ideen von euch. Hinterlasst mir gerne eine kleine Nachricht in den Kommentaren und sagt mir doch wie euch dieser Post gefallen hat – ich würde mich sehr darüber freuen! 🙂

 

 

Follow:

1 Comment

  1. 21. Juli 2016 / 8:32

    Das sieht alles so gut aus. *-*
    Bei mir wird es gleich Haferbrei mit Mango geben. 🙂
    Allerdings mache ich meinen Haferbrei immer gleich in der Mikrowelle – geht schneller, und wenn man alles von Hand abwäscht, hat man einen Topf weniger. 😉

    Ich finde toll, dass das alles gesunde Ideen waren. Gern mehr davon, auch zu anderen Mahlzeiten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.