Dinkelgrießbrei mit heißen Himbeeren

Wem von meinen Instagram Followern ist denn schon aufgefallen, dass ich in letzter Zeit nur sehr selten ein aktuelles Frühstücksbild gepostet habe? Der Grund, wer hätte es gedacht, ist das Licht. Ich liebe den Herbst und den Winter, aber wenn ich die beiden Jahreszeiten für nur eine einzige Sache nicht mag, dann, weil es am Morgen viel zu spät hell wird um halbwegs Instagram-taugliche Bilder zu machen. Oftmals frühstücke ich deshalb erst später, damit ich auch Fotos von meinem Essen machen kann. Allerdings ist es mir dann eh immer schon zu spät um das Bild noch online zu stellen und dann kommt es meistens erst am nächsten Tag oder wie hier in einem Blogpost. Die Bilder von meinem Dinkelgrießbrei mit heißen Himbeeren wollte ich nämlich nicht einfach so, ohne Rezept, auf Instagram hochladen. Dafür hat es nämlich viel zu gut geschmeckt und ich wollte euch auf keinen Fall die Fotos vorenthalten.

Auf jeden Fall kann ich euch nur empfehlen, dieses Rezept mal auszuprobieren!! Eigentlich ist es ein richtiges Standartfrühstück, nichts besonderes- ungefähr so wie Haferbrei. Aber es ist geschmacklich nochmal etwas ganz anderes als oatmeal und ist ebenso in etwa fünf Minuten zubereitet. Ich habe hier Vollrohrzucker als Süßungsmittel verwendet, weil ich da im Moment total drauf stehe. Ihr könnt aber auch etwas anderes nehmen, wie zum Beispiel, Agavendicksaft oder Xucker. Wer einen besonderen Geschmack haben möchte, kann natürlich auch Proteinpulver hinein mischen. Getoppt wird das Ganze mit heißen Himbeeren und ihr habt ein absolut perfektes Winter-Frühstück.

Dinkelgrießbrei mit heißen Himbeeren

Dinkelgrießbrei mit heißen Himbeeren

Zutaten (für 1 Portion)

  • 3-4 EL Dinkelgriess
  • 2 EL Vollrohrzucker
  • 250ml Milch
  • 1 Handvoll Tiefkühl-Himbeeren

So wird’s gemacht

  1. Bringt die Milch zum Kochen.
  2. Wenn die Milch kocht, gebt ihr den Grieß und den Vollrohrzucker dazu.
  3. Nun verrührt ihr das Ganze solange, bis ein cremiger Brei, ohne Klumpen, entstanden ist.
  4. Die Himbeeren nehmt ihr aus der Tiefkühltruhe, gebt sie in einen Topf und erhitzt sie kurz.
  5. Anschließend könnt ihr euren Grießbrei in eine Schüssel geben und die heißen Himbeeren drüber laufen lassen.
  6. Guten Appetit!

Falls ihr meine Rezepte ausprobiert, würde ich mich sehr freuen wenn ihr mich auf Instagram markiert (@noraschi & #noraschi), damit ich eure tollen Kreationen sehen kann.

Dinkelgrießbrei mit heißen Himbeeren

Follow:

5 Comments

  1. 3. November 2016 / 11:31

    Ahhh ich liebe Grießbrei!! Das erinnert mich immer an meine Kindheit. Früher habe ich auf den Grießbrei noch ein Löffel Butter gegeben – eine Geschmacksexplosion sag ich dir :). Ja das Licht ist wirklich ein Problem. Ich kann keine schönen Bilder von meinem leckeren Abendessen machen, weil es einfach schon zu dunkel ist, wenn ich zuhause bin. Naja haha. Diese Blogger Probleme halt :D.

    Liebe Grüße,
    Miri von http://www.cheatcleanlikeaqueen.wordpress.com

    • 3. November 2016 / 17:14

      Ok, das mit dem Löffel Butter werde ich beim nächsten Mal definitiv probieren!:D
      Haha ja mein Abendessen kann ich auch nicht mehr fotografieren- wenn ich esse, ist es einfach schon stockfinster :p
      Liebe Grüße, Nora <3

  2. 11. November 2016 / 19:07

    Das sieht lecker UND gesund aus. Man kann eben doch was für die Fitness tun und trotzdem lecker essen.
    Beste Grüße,
    Jens

    • 16. November 2016 / 17:43

      Dankeschön, war auch super lecker!!:) Und ja, beides lässt sich definitiv vereinen:) Liebe Grüße, Nora.

  3. 17. November 2016 / 9:17

    Schaut super gut aus! Nachdem in den letzten Tagen eh immer so grausliches Wetter war werde ich das sicher bald mal ausprobieren <3

    Liebe Grüße
    Franziska

Kommentar verfassen