6 Buchtipps für den Winter

Hallo ihr Lieben! Früher, als junges Mädchen, habe ich super gerne gelesen aber irgendwann wurde es immer weniger, bis ich überhaupt keine Bücher mehr in meiner Freizeit in die Hand genommen habe. Die einzigen Bücher die ich also noch betrachtet habe, waren meine Schulbücher. Warum ich nicht mehr gelesen habe, weiß ich eigentlich nicht so genau und kann ich bis heute auch nicht verstehen. Als ich vor ungefähr einem Jahr wieder damit angefangen habe, wusste ich sofort, dass es mir unglaublich gefehlt hat. Es gelingt mir zwar im Moment nicht mehr, Bücher genauso zu verschlingen wie früher, aber immerhin habe ich das Lesen wieder für mich entdeckt. Dieses Gefühl wenn man vom Alltag abschalten und in eine andere Welt eintauchen kann, habe ich mehr vermisst als ich gedacht habe.

6 Buchtipps für den Winter

6 Buchtipps für den Winter

1.Harry Potter and the cursed child

Das Buch habe ich von meiner besten Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen, aber bisher noch nicht gelesen. Als jemand der mit Harry Potter aufgewachsen ist und alle Filme verschlungen und teilweise mehr als einmal angeschaut hat, ist dieses Buch aber, glaube ich, ein absolutes Muss. Ich habe bisher nur Gutes gehört!

6 Buchtipps für den Winter

2. Leave Your Mark

Das Buch ist auf Englisch, lässt sich aber sehr gut und einfach lesen und verstehen. Teilweise waren die Themen im Buch sehr fashion bezogen, was mich persönlich, nicht direkt interessiert oder angesprochen hat. Aber auch wenn ihr, so wie ich, nichts mit Mode anfangen könnt, kann ich euch dieses Buch trotzdem empfehlen. Man findet dort den ein oder anderen hilfreichen Tipp von einer Autorin, Aliza Licht, die Ahnung hat.

6 Buchtipps für den Winter

3. I am that girl

Dieses Buch von Alexis Jones habe ich zu Weihnachten bekommen und bisher noch nicht gelesen. Allerdings habe ich viele positive Meinungen über „I am that girl“ mitbekommen und bin sehr gespannt drauf.

6 Buchtipps für den Winter

4. Ein ganzes halbes Jahr

Das Buch von Jojo Moyes habe ich mir vor über einem Jahr gekauft und habe es geliebt. Es geht um die Liebesgeschichte von Louisa Clark und Will Traynor, die anders ist als alle anderen. Viele Momente zum Lachen und genauso viele zum Weinen. Allerdings muss ich sagen, dass ich nicht eine Träne vergossen habe, als ich das Buch gelesen habe. Aber als ich mir den Film zum Buch angeschaut habe, musste ich an einem Stück heulen. Der Film ist ebenfalls sehr empfehlenswert!

6 Buchtipps für den Winter

5. The Life-Changing Magic of Not Giving a F**k …

… von Sarah Knight habe ich ebenfalls zu Weihnachten geschenkt bekommen und noch nicht gelesen. Ich bin sehr gespannt ob dieses Buch mir weiterhelfen kann und wird. Der Titel ist auf jeden Fall schon sehr vielversprechend.

6 Buchtipps für den Winter

6. #Girlboss …

… von Sophia Amoruso bin ich aktuell am lesen. Sie erzählt aus ihrem Leben, wie sie sich selbstständig gemacht hat und zeigt mit jedem einzelnen Wort wie ein #girlboss drauf ist. Die Geschichte von Nasty Gal ist wirklich sehr interessant!

 

So- das waren meine 6 Buchtipps für euch. Vielleicht ist ja das ein oder andere dabei, das ihr noch nicht kennt. Mich würde interessieren was ihr gerade lest oder welche Bücher ihr empfehlen könnt. Ich bin immer sehr dankbar über eure Tipps und freue mich auf eure Kommentare 🙂 

Follow:
Share:

6 Comments

  1. 4. Januar 2017 / 19:18

    Tolle Zusammenstellung 🙂 Ich bin auch mit Harry Potter aufgewachsen, habe aber irgendwie immer noch etwas Angst das Buch zu lesen, nicht dass es meine bisherige Sicht verändert 😀 Bin gespannt wie du es findest 🙂
    Liebe Grüße
    Anja

    • 6. Januar 2017 / 15:16

      Liebe Anja,
      Danke für deinen Kommentar!:)
      Ich bin auch mit Harry Potter aufgewachsen und bin mega gespannt aufs Buch!
      Muss aber erst noch ein anders fertig lesen. Ich geb Bescheid wie ich es finde:)
      Liebe Grüße.

  2. 5. Januar 2017 / 6:24

    huhu, wünsche dir noch ein schönes neues Jahr. Bei mir ist es ähnlich. Als Teenie habe ich Bücher nur so verschlungen und im älteren Semester bin ich froh, wenn ich ein Buch bis zum Ende durchlese. Bei dem neuen Harry Potter Buch habe ich es geschafft (von meiner Schwester zu Weihnachten bekommen). Da war ich in einem Tag durch. Mag auch an der Schreibweise liegen. Fand ich nicht schlecht, aber logischerweise nicht mit den Originalbüchern zu vergleichen. Wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße, britti

    • 6. Januar 2017 / 15:20

      Liebe Britti,
      Danke für deinen Kommentar!:)
      Ich wünsche fir ebenfalls ein schönes neues Jahr.
      Ok, gut zu wissen. Ich bin sehr gespannt aufs Buch:)
      Liebe Grüße, Nora.

  3. 6. Januar 2017 / 14:53

    Liebe Nora, ich habe mir für 2017 auch wieder vorgenommen mehr zu lesen. Harry Potter und Ein ganzes halbes Jahr kommen auf jeden Fall auf meine Liste!!
    lg Sabrina
    http://www.brina-le.com

    • 6. Januar 2017 / 15:22

      Liebe Sabrina,
      Danke für deinen Kommentar!:)
      Das ist schön! Lesen befreit mich immer auf irgendeine Art und Weise:)
      „Ein ganzes halbes Jahr“ ist wunderbar!
      Liebe Grüße, Nora.

Kommentar verfassen