Was ich im August so gemacht habe

Was ich im August so gemacht habe. Am 1. August habe ich mir vorgenommen wieder mehr Fotos zu machen, mehr Momentaufnahmen. Ein kleines Projekt, welches ich angehen wollte, damit ich am Ende des Monats viele schöne Bilder mit vielen noch schöneren Erinnerungen auf meinem Smartphone habe. Mein Plan: Jeden Tag ein Foto machen von etwas das ich liebe. Egal ob Menschen, Dinge, Momente oder Orte.

Jetzt. 31 Tage später.

Ich muss mal wieder feststellen, dass die Zeit gerade richtig rennt. Deshalb ist es mir wichtiger denn je, jeden einzelnen Moment zu genießen. Und meine allerliebsten Momente habe ich die letzten einunddreißig Tage festgehalten. Ein paar davon möchte ich heute gerne mit euch teilen.

Einfach weil es schöne Momente waren. Kleine Augenblicke die mich glücklich gemacht haben. Und ich möchte meine Lebensfreude und meine liebsten Erinnerungen an diesen August, nicht für mich behalten, sondern teilen. Vielleicht mögt ihr euch ja im September anschließen?

14 Momente, die ich diesen Monat geliebt habe und mich glücklich gemacht haben

REGEN

Manche verstehen das wahrscheinlich nicht, aber mich macht Regen glücklich. Vorallem warmer Sommerregen. Es entspannt mich, macht mich ruhig. Ich denke an nichts mehr. Lausche nur den Regen. Und alles ist so herrlich still und frisch.

Was ich im August so gemacht habe

ER

Und dazu möchte ich auch nicht mehr sagen. Dieser Mensch macht mich jeden Tag glücklich. Punkt.

Was ich im August so gemacht habe

EIN ABEND IN DER STADT

Eine Fahrt mit dem City Skyliner, Hugo und mein Lieblingsmensch – life is good.

Was ich im August so gemacht habe

DIESER PERFEKTE SONNENUNTERGANG…

…hat mir den Atem geraubt während ich Auto gefahren bin. Also habe ich irgendwo angehalten, bin ausgestiegen und habe die Aussicht genossen.

Was ich im August so gemacht habe

KAFFEE & LESEN

So viele viele Kaffees gab es im August und ich habe endlich mal wieder ein Buch zwischen die Hände genommen und tatsächlich auch gelesen. Ich hatte mir vorgenommen, dass ich dieses Buch bis Ende des Monats durch habe, aber das hat leider nicht geklappt. Egal, hauptsache ich habe wieder angefangen. Übrigens sieht genau so mein perfekter Sonntagmorgen aus: Kaffee & lesen.

Was ich im August so gemacht habe

4 PFOTEN & GEFÜHLT 1000 SPAZIERGÄNGE

Der Shih Tzu meiner besten Freundin war 3 Wochen zu Besuch und jeder der mich kennt, der weiß wie gerne ich Hunde habe und der weiß auch, dass diese drei Wochen die schönsten Wochen in diesem Sommer waren. Ich habe jeden einzelnen Spaziergang genossen. Durch Regen. Durch Sonnenschein. Bei 16 Grad Aussentemperatur und bei 27 Grad. Wir haben viel gespielt und getobt und am Abend waren wir oft müde und haben viel gekuschelt. Heute bringe ich ihn wieder nach Hause und ich bin ein bisschen traurig darüber, aber ich werde die letzten Wochen mit einem guten und glücklichen Gefühl hinter mir lassen.

Was ich im August so gemacht habe

Was ich im August so gemacht habe

Was ich im August so gemacht habe

Was ich im August so gemacht habe

Was ich im August so gemacht habe

EIN ABEND AUF DER „SCHUEBERFOUER“

Die „Schueberfouer“ (=die größte Kirmes in Luxemburg) ist wieder da! Wir sind am ersten Abend sofort hin und auch wenn ich die Attraktionen dort nicht wirklich mag, bin ich gerne dort. Des Essen wegens natürlich hahaha!

Was ich im August so gemacht habe

DIESES PERFEKTE OATMEAL…

…habe ich gefühlt jeden Tag gegessen. Das Rezept hatte ich schon einmal in meiner Instagram Story gezeigt und werde es nächste Woche hier auf meinen Blog stellen. Ihr müsst euch also noch ein bisschen gedulden.

Was ich im August so gemacht habe

SUSHI

Dazu muss ich nicht mehr sagen, oder?!

Was ich im August so gemacht habe

DAS GEFÜHL: GLÜCKLICH SEIN

Ja, zum Schluss ein Foto von mir selbst. Weil ich diesen Monat wirklich einfach richtig zufrieden mit mir selbst bin. Und das soll jetzt keineswegs eingebildet klingen, das bin ich nämlich absolut gar nicht. Aber ich bin einfach glücklich, von innen, und ruhig, und gelassen. Und ich spüre, dass ich auf einem guten Weg bin zu dem Menschen, der ich gerne sein würde.

Was ich im August so gemacht habe

Heute. 31. August.

Ich war heute ein bisschen gestresst und genervt. Und das hat mich noch mehr genervt. Denn ich will nicht genervt sein. Sondern glücklich. Und ich habe die Ursache für meine Unzufriedenheit gesucht. Nichts gefunden. Aber dann um 18h wurde ich zum glücklichsten Mensch auf dieser Welt! Ich habe Karten bekommen für „DIE TOTEN HOSEN“ und auf einmal bin ich einfach ein ganz anderer Mensch!!! GLÜCKLICH!!! Ich könnte schreien vor Glück und Freude!!! So kann ein Monat zu Ende gehen 🙂

Wie war euer August? Ich freue mich, wie immer, auf eure Kommentare 🙂

Follow:
Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.