10 random facts über mich

Ungefähr jeder Blogger hat schon mal einen solchen Beitrag verfasst. Ich selbst lese diese Posts sehr gerne und wollte euch hiermit die Möglichkeit geben, mich ein bisschen besser kennen zu lernen. Hier sind also meine „10 random facts über mich„. Viel Spaß beim Lesen und schreibt mir nachher gerne in die Kommentare ob etwas dabei war, das ihr nicht erwartet habt 🙂

1. Ich bin süchtig nach Kaugummi! Aber so richtig! Egal wo ich hingehe, hab immer eine Dose bei mir.

2. Bin sehr nah am Wasser gebaut. Weine wenn es mir nicht gut geht oder ich verletzt wurde. Sogar bei manchen Songs kommen mir Tränen in die Augen und bei den ein oder anderen Filmen kann ich nicht anders als Rotz und Wasser heulen. Hab mich schon oft gefragt ob etwas mit mir nicht stimmt. Bin ich zu emotional? Bin ich zu sentimental? Wie wäre es mit stärker werden? Aber nein- ganz ehrlich, das ist eine Eigenschaft an mir die ich mag. Manche Menschen in meinem Umfeld mögen sie nicht und kritisieren sogar, dass ich sofort weine. Aber das bin ich! Und ich bin froh darüber, dass ich meine Emotionen so zeigen kann!

3. Etwas das ich jeden Tag essen könnte? POMMES!

4. Seit Mai studiere ich. Teilzeit. Als Fernstudium. Wenn alles gut geht, bin ich in 4 Jahren fertig und habe einen Bachelor in Marketing.

5. Seitdem ich letztes Jahr im Dezember angefangen habe „Pretty Little Liars“ auf Netflix zu schauen, bin ich ein richtiger Serien Junkie geworden. Ich gucke überhaupt kein Fernseher mehr, nur noch Netflix. Nach PPL, ist Gilmore Girls gefolgt und jetzt gerade bin ich bei Gossip Girl (Staffel 3, Folge 11). Jedes Mal wenn ich mit einer Serie durch bin, verzweifle ich regelrecht und weiß nicht mehr was ich mit meinem Leben anfangen soll. Ich kann diese ganzen Memes, die so existieren, zu 100% unterschreiben. Das bin nämlich definitiv ich. So:

6. Ich war noch nie ein typisches Mädchen und schon immer anders als andere. Make-up? Brauch ich nicht! Habe ich noch nie in meinem Leben benutzt. Ich schminke schon seit immer meine Augen mit Kayalstift und Wimperntusche und that’s it! Mehr brauche ich nicht. Hab mir auch noch nie meine Lippen gemalt. Als junges Mädchen hat meine Mama mir manchmal die Lippen angemalt aber auch hier wars das. Ich habe mir einmal selbst einen Lippenstift gekauft, weil ich dachte, dass ich das ja mal ausprobieren könnte. Hab den Lippenstift auf meine Lippen getan, es ganz schrecklich gefunden und schnell wieder abgewischt. Des weiteren interessiere ich mich auch ungefähr gar nicht für Mode. Ich kann einfach nichts damit anfangen. Gib mir eine schwarze Hose, irgendein Shirt und Chucks und ich bin mehr als zufrieden. Ein Punkt, in dem ich dann aber doch ein Mädchen bin: Auch ich mache mich ab und zu gerne hübsch und trage schönere Klamotten als zerrissene Jean, Shirt und Chucks. (Aber niemals ein Kleid/Rock! hahaha)

7. Ich bin schüchtern AF! Habe wahnsinnige Angst davor auf fremde Menschen zu treffen, die ich nicht kenne und die mich nicht kennen. Rede nicht gerne viel. ABER wenn das Eis erst einmal gebrochen ist und die andere Person mir quasi zeigt, dass ich mich sicher fühlen darf und kann, dann bin ich alles andere als schüchtern!

8. Bin ungefähr der größte Angsthase dieser Welt! Ich habe ungelogen Angst vor allem! Dazu gehören: Spinnen, Schlangen, Veränderungen, Vergnügungsattraktionen die zu hoch, zu schnell und über Kopf gehen (like seriously warum nennt man das VERGNÜGUNG???), fliegen und last but not least sterben.

9. Meine Naturhaarfarbe ist braun/hellbraun und ich mag die nicht! Ich habe meine Haare schon SO OFT in meinem Leben gefärbt und habe wirklich schon viel ausprobiert. Mein favorite ist und bleibt (seit 2012): ganz viele, helle, blonde Strähnchen auf meinem Kopf. So fühle ich mich wohl und mag ich meine Haare am allerliebsten.

10. Ich hatte schon immer eine kleine Schwäche für Punks. Nicht wegen deren lifestyle, sondern eher wegen dem Kleidungsstil (und der Musik).

 

Follow:
Share:

2 Comments

  1. Tom
    11. August 2017 / 12:56

    Weil man sich bei denen vergnügen kann 🙂

  2. Josefine
    15. November 2017 / 18:47

    Ich habe mich auch schon gefragt, ob mit mir was nicht stimmt. Wer bitte fängt denn bei einer Werbung an zu weinen? Ja, ich. Ich habe einige Zeit gebraucht, um es als Teil meines Ichs anzuerkennen, mich dafür nicht mehr zu rechtfertigen. Ich habe gelernt meine sentimentale / emotionale Seite zu lieben und sie als das zu sehen, was sie ist – ein wichtiger Teil meiner Persönlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.