Amsterdam Guide

Amsterdam gehört mittlerweile definitiv zu meinen absoluten Lieblingsstädten. Ich war schon ein paar Mal dort und finde, dass es immer wieder einen Trip wert ist. Jedes Mal bin ich wieder fasziniert von den Straßen, den Menschen, den kleinen Cafés und Restaurants, den Lichtern und im allgemeinen einfach von der ganzen Stadt. Ich war bisher nur im Winter dort und obwohl es sehr kalt war, war es trotzdem immer schön. Ein Besuch im Sommer oder Frühling möchte ich aber irgendwann auch noch machen! Auf jeden Fall ist das hier mein kleiner Amsterdam Guide, den ich ab jetzt immer wieder, mit jedem neuen Besuch in Amsterdam, überarbeiten und auffüllen werde. Eure Tipps und Empfehlungen sind natürlich mehr als willkommen! 🙂

Hotel

1. Corendon Vitality Hotel | Aletta Jacobslaan 7

Im Corendon waren wir jetzt schon zum zweiten Mal und ich mag dieses Hotel wirklich sehr gerne. Es ist zwar etwas teurer, aber es ist das Geld auf jeden Fall wert! Wir buchen immer die Suite, damit der Eintritt in den Spa Bereich inklusiv ist. Die Suite Zimmer sind schön groß und hell, das Frühstücksbuffet ist ebenfalls sehr ordentlich, das Personal ist sehr freundlich und der Spa/Wellness Bereich ist ein Traum.

Amsterdam Guide

2. WestCord Fashion Hotel | Hendrikje Stoffelsstraat 1

Im Westcord Fashion Hotel waren wir dieses Jahr zum ersten Mal. Wir haben online ein Wellness Package gefunden, welches wir gebucht hatten. In diesem Package gab es ein Cocktail in der Sky Bar, sowie ein Abendessen im Restaurant inklusiv. Das Hotel ansich ist ganz nett, das Personal ist freundlich, das Zimmer war auch super und das Frühstücksbuffet hat mir auch super gut gefallen.

Food

1. The Avocado Show | Daniël Stalpertstraat 61

Das erste Avocado Restaurant in der Welt… in Amsterdam. Und ich war bereits dort! Für alle die Avocados genauso lieben wie ich, ist ein Besuch dort wirklich ein Muss. Dort werden Avocado Träume wahr! Für mich gab es ‚The Avo Garden‘ und Tom hat sich ‚The CAT Sandwich‘ ausgesucht. Als Nachtisch habe ich mir noch ‚The Very Berry Waffle‘ gegönnt. Diese Waffel müsst ihr unbedingt ausprobieren!!! Eine Waffel mit Avocado und Schokolade? Klingt komisch, schmeckt aber extrem lecker!

2. Thai Fusion | Berenstraat 8

Dieses Restaurant haben wir letztes Jahr durch Zufall entdeckt und weil es uns so gut geschmeckt hat, mussten wir dieses Mal unbedingt noch einmal dort hin. Sehr klein, aber extrem gemütlich und super nettes Personal.

3. De Foodhallen | Bellamyplein 51

De Foodhallen ist ein absolutes Muss wenn ihr in Amsterdam seid! Es ist eine kleine Halle mit viele verschiedenen Food-Ständen. Von Hot Dogs über Sushi, Indisch, Burger, Tacos und noch vieles mehr, gibt es dort alles was das Herz begehrt. In dieser Halle herrscht eine richtig angenehme Atmosphäre! Schaut unbedingt dort vorbei!

4. Grizzly American Restaurant | Warmoesstraat 64-H

Im Grizzly sind wir eigentlich nur gelandet, weil das Restaurant, in das wir ursprünglich wollten, schon geschlossen hatte. Aber auch hier war es super lecker! Es gab Burger mit Pommes und Salat. Yum!

5. Anne & Max | Amstelveenseweg 196

Lust auf ein kleines Mittagessen, ein Stück Kuchen oder einen richtig guten Kaffee? Dann seid ihr bei Anne&Max genau richtig! Sehr nettes, kleines Lokal mit super leckerem Essen.

 

6. Sumo | Nieuwezijds Voorburgwal 4

All you can eat Sushi ist bei uns mittlerweile zur Tradition geworden wenn wir in Amsterdam sind. Dieses Jahr haben wir das Sumo Restaurant ausprobiert und wir waren beide positiv überrascht. Man bestellt das Essen hier mit einem Tablet am Tisch, der Service war super schnell und freundlich und es hat sehr lecker geschmeckt.

To Do

In Amsterdam kommt man nicht drum herum durch die 9 Straatjes, durchs Rotlichtviertel und gefühlt über tausende von Brücken zu laufen. Vorbei an einem Coffeeshop nach dem anderen, sowie ein Käseladen nach dem anderen. In die Käseläden müsst ihr unbedingt rein, wenn ihr Lust habt euch durch viele verschiedene Käsesorten zu probieren. Außerdem gibt es an fast jeder Ecke Albert Heijn Supermärkte, dort lohnt es sich auch einmal vorbeizuschauen. Die, meiner Meinung nach, besten Pommes gibt es bei Manneken PisDamrak 41.

Ich kann euch nur empfehlen zu Fuß durch die Altstadt zu laufen. Es ist alles super schnell erreichbar, weil fast alles ziemlich nah beieinander liegt. Ihr könnt euch natürlich auch den Einwohnern anpassen und mit dem Fahrrad durch die Stadt düsen. Das hat sicher auch was! Für mich war das bisher noch nicht möglich, weil es einfach jedes Mal viel zu kalt war. Ich frage mich jedes Mal wieder, wie die das machen, dass die nicht erfrieren auf ihren Fahrrädern!!! Wovon ich euch definitiv abrate, ist mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren. Parkplätze sind sehr selten und wenn ihr einen findet, dann ist das Parken extrem teuer.

Wer Lust auf Kultur hat, kann mit dem Tram bis zur Museumplein fahren, dort aussteigen und sich verschiedene Museen anschauen. Nahe der Museumplein findet ihr auch das berühmte I Amsterdam Sign. Außerdem befindet sich nicht weit entfernt das Heineken Experience. Dort eine Tour zu machen lohnt sich auf jeden Fall!

Ein weiteres highlight befindet sich in der Prinsengracht. Das Anne-Frank-Haus. Obwohl ich jetzt schon mehrere Male in Amsterdam war, habe ich das leider noch nicht gesehen. Ich habe gehört, dass es ziemlich schwer sein soll, ein Ticket dafür zu bekommen, da das Interesse an diesem Museum sehr hoch ist. Online-Tickets sollen mindestens zwei Monate im voraus gebucht werden. Wer es ohne Ticket versuchen möchte, sollte sehr viel Geduld mitbringen wenn er sich in die Schlange stellt um ins Haus reinzukommen.

Ziemlich zentral gelegen, in der Damrak Straße, befindet sich das Sex Museum. Und am Dam Square ist das Wachsmuseum Madame Tussaud. Beides gemacht und für gut befunden.

Ein Besuch im ‚The Amsterdam Dungeon‚ in der Rokin Straße lohnt sich ebenfalls.

Und jetzt ihr! Wart ihr schon mal in Amsterdam? Habt ihr Tipps und Empfehlungen? Welche Orte, Sehenswürdigkeiten, Restaurants usw. müssen unbedingt noch in diesen Guide? Ich hoffe, dass dieser Beitrag euch gefallen hat und würde mich sehr über Kommentare freuen 🙂

Follow:

1 Comment

  1. Julia
    12. November 2017 / 11:34

    Bin im Dezember das erste mal dort und werde mir deine Tipps zu Herzen nehmen. Danke für den Guide 🙂
    Liebe Grüße aus Österreichh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.